Digitales Service-Management durch vernetzte Kompressoren

Mit innovativen und maßgeschneiderten Produkten sowie umfassenden Serviceleistungen steigert ALMiG, ein führender Hersteller von Kompressoranlagen, die Produktivität seiner Kunden. Durch die Vernetzung und Digitalisierung der Maschinen mit Modbus Cloud Connect von grandcentrix gelingt es ALMiG, vorhandene Optimierungspotenziale auszuschöpfen und den Energieverbrauch der Kompressoren weiter zu senken.

Über Almig

ALMIG - 100 Jahre Leidenschaft für Kompression

ALMiG steht für Automatische Luftpumpen Made in Germany. Das 1923 im baden-württembergischen Köngen gegründete Unternehmen hat sich zu einem Global Player entwickelt.

Ursprünglich auf Luftpumpen für Autoreifen und verwandte Produkte spezialisiert, entwickelte sich das mittelständische Unternehmen in der Nachkriegszeit zum führenden Anbieter hochwertiger Druckluftsysteme, die weltweit in nahezu allen Branchen zum Einsatz kommen.

/references/images/almig-logo-inverted.png
/references/images/almig_compressor.png

Produktivitätssteigerung ihrer Kunden ist vorrangiges Ziel

Die Kunden der ALMiG können sich darauf verlassen, dass die angebotenen Maschinen den Herausforderungen der Zeit und der Umwelt gewachsen sind und dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Effizienz und Nachhaltigkeit gehören ohnehin zu den Leitlinien des Unternehmens.

Angesichts der beispiellosen Veränderungen in der Technologiebranche hat ALMiG erkannt, dass Kunden einen transparenten und schnellen Zugang zu allen relevanten Gerätedaten benötigen, um ihre Investitionen produktiv nutzen und kontrollieren zu können. Und dass durch den Einsatz neuer und sich ständig weiterentwickelnder Technologien – von IoT bis hin zum Einsatz von KI und maschinellem Lernen – eine Lösung geschaffen werden muss, die dabei hilft, bestehende Optimierungsmöglichkeiten auszuschöpfen.

Kundenstimme

Uns war wichtig, dass wir unsere Anlagen nicht ändern müssen: Die digitale Lösung sollte sich in unsere bestehenden Systeme integrieren lassen Modbus Cloud Connect hat sich klar als die für unsere Zwecke am besten geeignete Lösung erwiesen
Ralf Jeschabek CTO – ALMIG Kompressoren GmbH

Von Remote Monitoring bis Predictive Maintenance

Das von grandcentrix entwickelte kompakte Modbus Cloud Connect Modul für die Hutschienenmontage ist ideal geeignet, um sämtlich Anforderungen von ALMiG zu erfüllen. Die Lösung eignet sich sowohl für die Implementierung in neue Maschinen als auch für die Nachrüstung.

Die Vorteile sind vielfältig: Sie reichen von der klassischen Zustandsüberwachung und dem Asset Management über die Analyse und Visualisierung von Maschineneinsätzen und -auslastungen bis hin zur vorausschauenden Wartung, der Predictive Maintenance.

Vorteile durch Maschinenvernetzung

/references/images/almig_costs.png

Nachhaltige Einsparpotenziale

Die transparente Erfassung von Echtzeit-Betriebsdaten ist unverzichtbar, um die Energieeffizienz der Maschinen sicherzustellen und gegebenenfalls zu verbessern, z. B. durch eine Anpassung der Drehzahl. Auf Basis der Daten können komplexe Berechnungen und Prognosen bei ALMiG durchgeführt werden: Die Auswertung und der Vergleich von Daten baugleicher Maschinen ermöglicht es, Anomalien frühzeitig zu entdecken und durch Fernzugriff oder eine vorausschauende Wartung zu beheben, bevor es zu kostspieligen Ausfallzeiten und im schlimmsten Fall zum Produktionsstillstand kommt.

Effiziente Serviceoptimierung

Früher musste entweder der Kunde selbst oder ein Techniker der ALMiG die Maschine vor Ort überprüfen. Durch die Optimierung der Serviceabläufe kann die ALMiG unnötige Serviceeinsätze vermeiden und die Servicetechniker gezielt einsetzen – ein wichtiger Aspekt in Zeiten des Fachkräftemangels.

/references/images/almig_service.png
/references/images/almig_log.png

Rechtssicherheit durch digitales Logbuch

Die Erfassung und Speicherung von Daten zur Gerätenutzung und -wartung ermöglicht es ALMiG, die Einhaltung von Vorschriften nachzuweisen und das Risiko von Rechtsstreitigkeiten aufgrund von Garantieansprüchen, Geräteausfällen oder Fahrlässigkeit zu reduzieren. Bei der ALMiG fließen die online erfassten Daten zum Beispiel in eine bereits bestehende Cloud-Plattform namens „COMPASS“ ein. Die hauseigene Software dient dabei als digitales Anlagenlogbuch, das beispielsweise auch Servicefälle, Wartungsaufgaben oder Zertifikate verwaltet.

Kontinuierliche Verbesserungen

Maschinelles Lernen ermöglicht ungeahnte Produktivitätssteigerungen. Mit den Daten aus den Kompressoren gewinnt ALMiG auch wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der Produkte - ein unschätzbarer Vorteil für die kontinuierliche Verbesserung und den Erhalt der Technologieführerschaft. Dies fördert die Kunden- und Markenbindung im internationalen Wettbewerb.

Gemeinsam mit den Data Science Experten von grandcentrix nimmt ALMiG dieses Themenfeld unter die Lupe und schafft so die Basis für Produkt- und Serviceinnovationen, um die 100-jährige Firmentradition in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen.

/references/images/almig_improvement.png

Modbus Cloud Connect

Die Plug-and-Work IoT-Lösung für ALMiG

/references/images/almig-mocc.png
/pages/images/icon-hardware.svg

Hardware

  • CE-zertifiziertes Gateway
  • Modbus RTU Protokoll mit serieller RS-485 Schnittstelle
/pages/images/icon-konnektivitaet.svg

Connectivity

  • installierte SIM-Karte
  • integrierter Datentarif für NB-IoT & LTE-M in über 25 Ländern
/pages/images/icon-datenservice.svg

Self-Service-Portal

  • Konfiguration & Verwaltung von Geräten und Cloud-Schnittstellen
/pages/images/icon-support.svg

Support

  • Support zur Inbetriebnahme
  • Service-Desk & Ticket-System für den Betrieb

Kontakt

Sprechen Sie mit unseren Experten

Sie möchten mit Modbus Cloud Connect Ihre Geräte, Maschinen, Anlagen oder Produkte digitalisieren, um Mehrwerte zu generieren? Sprechen Sie mit unseren Experten zu Ihrer Idee und Ihrem Anwendungsfall. Wir unterstützen Sie bei Ihrer konkreten Herausforderung bzw. Zielsetzung, um neue Möglichkeiten für Ihr Geschäft zu erschließen. Sprechen Sie mit uns zu Modbus Cloud Connect.