Leica

Die Leica Camera AG und grandcentrix GmbH intensivieren ihre strategische Zusammenarbeit rund um das Thema Vernetzung moderner Kameratechnologie im Rahmen einer weitreichenden Partnerschaft. Leica Camera treibt das Thema „vernetzte Kamera“ mit dem Kölner Spezialisten für Smart Products und das Internet der Dinge bereits seit 2016 erfolgreich gemeinsam voran. Anlässlich der Vorstellung von Leica FOTOS, der universellen App für Smartphones, im Rahmen der photokina 2018 haben die Unternehmen ihre Entwicklungspartnerschaft für mehrere Jahre verlängert und verfolgen auch künftig das erklärte Ziel, eine klare Führungsposition in diesem Bereich einzunehmen.

Als Spezialist für die Integration zwischen Elektronik, Hardware und Software für Smart Products realisiert grandcentrix für Leica ein universelles Software Development Kit. Die komplexe Lösung übersetzt zwischen originärer Kameratechnik sowie -Firmware auf der einen und verschiedenen angeschlossenen Diensten und anwendungsbezogenen Protokollen auf der anderen Seite. Diese neue, einheitlich anzusteuernde Schnittstelle macht als zentrale Entwicklungskomponente bereits auf dem Markt verfügbare und zukünftige Leica Produkte noch smarter.

Eine erste Lösung, die auf dem neu geschaffenen Technologiefundament basiert, stellt Leica Camera zur photokina 2018 vor: Leica FOTOS geht in die öffentliche Betaphase. Leica FOTOS ist eine gänzlich neue Foto-App für Leica Kameras, die perspektivisch alle modellspezifischen Apps ablösen wird. Das Mobile App Kompetenzcenter von grandcentrix setzte mit Fokus auf eine best-in-class Nutzererfahrung auch Leica FOTOS für Android und iOS im Auftrag des Wetzlarer Unternehmens um.

Der Partnerschaft mit grandcentrix kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. „Unsere über 150 Experten treten jeden Tag dafür an, nutzerzentrische Smart Products für die Besten der Besten zu realisieren. Leica ist weltweit als Traditionsmarke mit unvergleichbarem Qualitätsanspruch bekannt. Dass Leica grandcentrix den Entwurf der Software-Architektur, Umsetzung und die hardware-nahe Integration einer zentralen Technologiekomponente und die vollständige Entwicklung der neuen Flaggschiff App anvertraut, bestätigt klar unseren unternehmerischen Fokus. Wir sind stolz auf das bisher Erreichte und freuen uns sehr auf den vereinbarten Ausbau der Partnerschaft“, kommentiert Ralf Rottmann, geschäftsführender Gesellschafter bei grandcentrix.

Referenzen

Miele Viessmann V-Zug Reifenhäuser Tonies
Miele

Zur IFA 2017 hat Miele der Weltöffentlichkeit den Dialoggarer vorgestellt und damit laut FAZ das Kochen revolutioniert. Wir haben mit der produktübergreifenden App „Miele@mobile“ und der dahinterstehenden Miele-IoT-Plattform den Weg für das digitale Geschäftsmodell aus Haushaltsgerätevernetzung und Erlebniswelt für den Traditionshersteller bereitet. Eine Referenz, auf die wir stolz sind.

Zum Projekt

Viessmann

„We take care of the planet with customer centric energy solutions.“ Mit diesem Leitsatz geht das Familienunternehmen Viessmann mit 100-jähriger Tradition den entscheidenden Schritt in Richtung Energiewende, Digitalisierung und Internet of Things. Wir sind stolz, Viessmann als Dienstleister bei der Umsetzung einer hochkomplexen, mehrschichtigen IoT-Plattform unterstützen zu dürfen.

Zum Projekt

V-Zug

Schweizer Perfektion trifft digitale Transformation: Damit der Shift ins Internet of Things bei der V-ZUG AG auf dem qualitativen Topniveau gelingt, wie es das Markenversprechen des Schweizer Premium-Haushaltsgeräteherstellers kompromisslos vorgibt, sind wir ab Start mit im Boot und entwickeln eine Plattformlösung auf Basis von Microsoft Azure.

Zum Projekt

Reifenhäuser

Im Industrial Internet of Things steuern wir Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette, wir befinden uns also mitten in den vitalen Parametern des Geschäftsmodells. Die komplexen Anforderungen an Präzision, Stabilität, Sicherheit und hochindividuelle Funktionalität könnten daher kaum höher sein. Umso mehr freuen wir uns darüber, die Reifenhäuser Gruppe als verantwortlicher IIoT-Partner unterstützen zu dürfen.

Zum Projekt

Tonies

Bei der Erfolgsinnovation Toniebox haben wir von Beginn an mit den Erfindern gemeinsame Sache gemacht: ganzheitliche Produktentwicklung aus einer Hand. Was bei dieser Kooperation entstanden ist, wurde hausintern schnell zum Lieblingsprojekt – so viel unmittelbare Freude hat wohl selten ein smartes Produkt verbreitet.

Zum Projekt