Erschließen Sie Ihren Datenschatz

Der Cellular Twin ist ein Ende-zu-Ende Angebot bestehend aus Hardware, Connectivity und Cloud. Ob Seifenspender, Elektrowerkzeug, Messgeräte… Wir helfen, Status- und Nutzungsinformationen (Telemetriedaten) Ihrer Produkte zu erfassen und zu nutzen – einfach, kosteneffizient und risikoarm.

Serienproduktion

Kosteneffizient für (Groß-) Produktionen

On-Chip Connectivity

Kein Gateway benötigt, dank global integrierbarer NB-IoT Connectivity.

Cloud Connect

Native Azure IoT / Azure IoT Central Integration oder Multi-Cloud Connect.

Schnelle Erstintegration

Die erste Integration in Ihr Produkt können wir sehr schnell realisieren.

Die Hardware

Das Herzstück des Cellular Twin ist eine klein dimensionierte Platine, die auch in knapp bemessenem Bauraum untergebracht werden kann und das Bindeglied zwischen dem Produkt und dem Internet darstellt. Diese Platine (Mainboard) wird über eine 15-polige Schnittstelle mit der Steuerung des Produktes verbunden und baut über ein integriertes Modem die Verbindung zum Internet auf. Optional ist außerdem ein GPS-Empfänger nutzbar.
Auf der Schnittstelle stehen vier digitale Eingänge, vier analoge Eingänge (0-10V) sowie zwei digitale Ausgänge zur Verfügung, wodurch bereits ein Großteil der gängigen industriellen Anwendungen abgedeckt wird. Es können sowohl simple analoge Sensoren und digitale Taster als auch komplexere Schnittstellen wie TTL-UART angeschlossen werden. Die Stromversorgung des Mainboards – mit einem Spannungsbereich zwischen 3,3V und 17V – wird ebenfalls über die Schnittstelle hergestellt. Weiterhin existieren auf dem Mainboard Anschlüsse für eine externe LTE- sowie ggfs. eine externe GPS-Antenne.
Sofern andere physikalische Schnittstellen für den Einbau in ein Produkt erforderlich sind oder weitere Sensoren untergebracht werden müssen, besteht die Möglichkeit, das Mainboard über ein aufsteckbares Daughterboard zu erweitern. Dieser Architekturansatz ermöglicht die Integration spezieller Industrie-Standards wie RS485, RS232 oder 24V I/O, ohne dass die Hauptplatine künstlich aufgebläht wird. Verglichen zu Lösungen, die damit werben, möglichst viele Standards zu unterstützen, werden beim Cellular Twin weniger Teile verbaut und dadurch Produktionskosten minimiert. Für die genannten Standards existieren bereits fertige Daughterboards, die einfach verwendet werden können. Für speziellere Anwendungen können innerhalb kurzer Zeit neue Daughterboards entwickelt werden.

Cloud

Die Daten, die von den vernetzten Produkten erhoben werden, erbringen erst dann einen Mehrwert, sobald diese in IoT-Plattformen oder Analyse-Systemen zur Verfügung stehen, die eine Auswertung in Kombination mit Ergebnissen anderer Business-Prozesse ermöglichen. Diese Systeme können in der Regel via API oder Message Broker mit Daten gespeist werden, weswegen der Cellular Twin beliebige vom Kunden gestellte HTTP(s)- Endpunkte oder MQTT-Server ansprechen kann.
Darüber hinaus wird die gängigste IoT-Plattform – Microsoft Azure IoT – nativ unterstützt. Sollte kein solches System zur Verfügung stehen, wird durch die Unterstützung von IoT Central eine schnelle Visualisierung von übertragenen Nutzdaten ermöglicht.

Connectivity

Die Verbindung zum Internet wird über Narrowband IoT (NB-IoT) und CAT-M1 hergestellt. Die Nutzung dieser lizensierten und weltweit flächendeckend ausgebauten Mobilfunkstandards garantiert eine hohe Quality-of-Service – auch in entlegene Regionen oder bis in Kellergeschossene hinein.
Diese technischen Herausforderungen sind mit dem Cellular Twin bereits gelöst:
  • Over-the-Air-Updates: Der relevante Teil der Firmware – kundenspezifisches Verhalten und Konfigurationsparameter – sind entkoppelt vom Betriebssystem und können isoliert über Narrowband IoT aktualisiert werden. Dadurch wird Datenvolumen gespart, welches bei NB-IoT knapp bemessen ist.
  • Einbindung in die Cloud: Der Cellular Twin verwendet für die Mobilfunk-Kommunikation ein speziell an die Anforderungen angepasstes, UDP-basiertes Protokoll. Dieses wird von der grandcentrix-Middleware empfangen und zu Standardprotokollen transfomiert. Durch diese Transformation wird eine Integration aller gängigen Cloud-Systeme ermöglicht.
  • Carrier-Integration: Das Mainboard wird bereits mit einer SIM-Karte ausgeliefert, die automatisch aktiviert wird, sobald das Gerät mit Strom versorgt wird. Kosten fallen erst dann an.

Ihre Vorteile

  • End-to-End: orchestrierte Gesamtlösung inklusive Hardware, Connectivity und Cloud
  • Einfache Integration in Endgeräte über Standardschnittstellen
  • Weltweite, sichere und verlässliche Verfügbarkeit dank Vodafone als Global Carrier
  • Kostenkontrolle & Provisionierung: über einfaches SIM-Karten-Management
  • Alles aus einer Hand – Kein Multi-Partner Projekt, klare Erfolgsverantwortung
  • Native Azure IoT Integration oder Multi-Cloud
  • Hochverfügbarkeit und Verlässlichkeit der Verbindung durch Narrowband-IoT – bis in Untergeschosse
  • Over-the-air (OTA) Updates trotz NB-IoT Restriktionen
  • Betrieb und Support durch grandcentrix
  • Kostengünstige Erstintegration in Ihr Produkt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen – schreiben Sie uns.